Tour vom 25.11.2010

Am 25.11.2010 sind wir nochmals zu siebt zu einer Tour mit insgesamt 34km

und 500 Höhenmetern aufgebrochen.

Eigentlich war es schon ganz schön kalt. Aber mit etwa 6°C in der Mittagssonne immer

noch erträglich.

Wir sind zunächst nach Mühringen aufgebrochen und am Schloß Hohenmühringen vorbei

weiter nach Dommelsberg gefahren. Von Dommelsberg aus ging es weiter in

Richtung Wiesenstetten und an der Grillstelle im Auchtertwald vorbei bis zum Sportplatz

bei Dettensee. Von dort aus sind wir am "Bodenlosen See" vorbei zu den Isenburger Höfen

weitergefahren. Dann sind wir über einen Trail ins Isenburger Tal hinunter und über den

regulären Waldweg wieder hoch gefahren und sind dann weiter nach Empfingen.

 

Zwischenzeitlich hatte die Sonne schon etwas nachgelassen und es wurde bereits deutlich

kühler.

Von hier aus sind wir weiter am Tälesee vorbei bis zur Domäne Weiherhof.

Anschließend haben wir die "B463" überquert und sind durch den Empfinger Gemeindewald

nach Wiesenstetten weitergefahren. Michael hat uns dann zum "Fünfminutenwegle" geführt,

über das wir dann wieder ins Laibetäle gelangten, von wo aus es dann zurück nach

Bad Imnau ging.

Böse Zungen behaupten, dass das "Fünfminutenwegle" seinen Namen daher hat, da es

die schnellste Möglichkeit darstellt  ins Krankenhaus zu kommen.

Ich persönlich habe mich dagegen gefragt "Was für ein Weg?"

Eigentlich ging es einfach nur direkt den Wald runter!

© MagicMaps GmbH   © BKG, TK 1:25.000

 

Wie sich zwischenzeitlich herausstellte, sollte diese Tour für diese Saison wohl erstmal

die letzte gewesen sein. Bereits das Wochenende darauf hatten wir eine geschlossene

Schneedecke und Temperaturen im zweistelligen Minus.

 

Von dem Trail ins Isenburger Tal und dem "Fünfminutenwegle" kann man Einsteigern nur dringend abraten.