Tour vom 04.09.2010

Am 4.09.2010 sind wir zu vierzehnt zu einer ungeplanten Tour aufgebrochen.

Das Wetter war mal wieder perfekt und am Ende waren es ca. 54km und

900 Höhenmeter.

 

Wir sind pünktlich um 16°° Uhr vom Dorfbrunnen aus los gefahren.

 

Zunächst sind wir in einer gemischten Gruppe 1 und 2 über den Stadtwald nach

Weildorf und von dort aus bis zum Kloster Kirchberg, wo bei einer kleinen

Verschnaufpause folgendes Bild entstand.

Vom Kirchberg aus sind wir weiter bis zum Dickeberg in Richtung Bergfelden.

Die Singletrails, die von dort ins Tal führen, hatten bei so manchem ein Grinsen

zur Folge, das angeblich das ganze Wochenende über angehalten haben soll.

 

Nochmal kurz tief durchatmen, bevor man sich auf den nächsten Trail

talwärts stürzt.

Im Tal haben sich dann die Gruppe 1 und 2 endgültig getrennt.

Die Gruppe 2 fuhr unter der Führung von Jochen in Richtung Vöhringen weiter,

währenddessen Rainer die Gruppe 1 übernahm.

Mit der Gruppe 2 sind wir dann über Vöhringen, Wittershausen, Sigmarswangen

und von dort aus über die Ruine Albeck nach Sulz gefahren. Auch hier haben wir

wieder Singletrails vom allerfeinsten vorgefunden. Von Sulz aus gelangten wir

nach Fischingen und über den Steinbruch nach Empfingen.

Über den Empfinger Wald und das Laibetäle sind wir dann nach Bad Imnau

zurück gefahren.

 

Hier die Strecke im Überblick.

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
49 km 05:20:03 9.2 km/h 1206 40.63 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
n/a m n/a m n/a m n/a m n/a m

 

Eine tolle Tour mit zum Teil technisch sehr anspruchsvollen Passagen.