Jubiläumstour vom 3.07.2010

Am Samstag, den 3.07.2010 haben wir anlässlich des Straßenpokalturniers

eine Ausfahrt mit allen drei Gruppen unternommen.

 

Start war um 13°° Uhr. Dieses Mal am Treffpunkt Sportplatz in Bad Imnau.

 

 

Es war gleichzeitig unsere Jubiläumstour, da genau vor einem Jahr anlässlich

des Straßenpokaltourniers 2009 der Mountainbiketreff erstmals stattgefunden hat.

 

Jochen hatte drei schöne Strecken unterschiedlicher Längen und Ansprüche

dafür geplant.

 

Gestartet wurde dann in einer Gruppe, die sich im Streckenverlauf in drei

Gruppen aufteilte, so dass jeder die Möglichkeit hatte sich unterwegs einer

für ihn passenden Gruppe anzuschließen.

Genau wie zur Gründung des Mountainbiketreff ein Jahr zuvor.

 

Die Gruppe 1 fuhr den „Hohenzollernweg“ mit 48 km bei 870 Höhenmetern

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
48 km 09:44:37 -0 km/h 1690 28.39 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
262 m 409 m 671 m 879 m 887 m

Die Gruppe 2 fuhr die „Owinger Bergtour“ mit 38 km bei 540 Höhenmetern

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
37.8 km 10:51:07 -0 km/h 1259 30.04 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
212 m 396 m 608 m 567 m 568 m

 

Die Gruppe 3 fuhr die „Kirchbergtour“ mit 19 km bei 330 Höhenmetern

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
18.3 km n/a n/a km/h 175 104.45 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
197 m 396 m 593 m 300 m 296 m

 

Trotz der extremen Temperaturen von zum Teil über 30°C hatten sich 23 Teilnehmer

am Start eingefunden.

Schon kurz nach dem Start zog sich die Gruppe wie ein Lindwurm in Richtung Laibetäle

wo etwas Schatten und eine kleine Brise kühlere Luft zu erhoffen war.

Es war mal wieder eine gelungene Sache.

Pünktlich um 16°°Uhr hatten sich alle drei Gruppen wieder auf dem Festgelände

eingefunden um das traumhafte Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und

Argentinien zu verfolgen. Das erreichte 4:0 gab uns dann genug Anlass den Sieg

sammt unserer gelungenen Tour gebührend zu feiern.

Deutschlaaaand

und naja, das eine oder andere Bier soll da wohl auch im Spiel gewesen sein