Tour vom 15.05.2010

Die Tour vom 15.05.2010 umfasste ca. 31km und 543Höhenmeter.

Diese Tour ist bedingt auch für Einsteiger geeignet. 

Eigentlich sah die Wettervorhersage eher bescheiden aus.

Auch der kritische Blick an den wolkenverhangenen Himmel und

die herbstlichen bis winterlichen Temperaturen wären Grund

genug gewesen zu Hause zu bleiben.

 

Da die ganze Woche aber schon nicht ans biken zu denken war hatte ich zu

diesem Zeitpunkt bereits meine rosa Radbrille auf, durch die das Wetter schon

garnicht mehr so trist erschien.

Immerhin hatte es schon ein paar Stunden nicht mehr geregnet.

Also wurde die Chance unterwegs naß zu werden kurzerhand ausgeblendet und

der Weg zu unserem Treffpunkt "Dorfbrunnen" angestrebt.

Zu meiner Überraschung gab es weitere sechs Mitstreiter die offenbar über rosa

Radbrillenn verfügten.

Wir haben dann den durchaus vernünftigen Entschluß gefasst die aufgrund des

vielen Regens aufgeweichten Waldwege zu meiden und stattdessen die

"Horber Aussichtstour" mit ihren überwiegend befestigten Wegen zu fahren.

Und so starteten wir kurz nach 16°°Uhr zu siebt in Richtung Mühringen.

Dort sind wir am Sportplatz vorbei zum Schloß gefahren und dann über die

Aussiedlerhöfe nach Ahldorf. Von Ahldorf ging es dann über den Brunnenwald

zum Hirschhof wo gerade ein Reitturnier stattfand und wir die Gelegenheit nutzen

ein paar Gäule scheu zu machen. Dann sind wir weiter nach Nordstetten wo uns dann

zunächst unsere guten Vorsätze und anschließend wir die befestigten Wege verließen.

Michael meinte hier einen guten Sigletrail Richtung Isenburg zu kennen den wir

sogleich befuhren. Die Natur hatte die letzten Tage offensichtlich ebenfalls richtig

Gas gegeben so dass der Trail stellenweise nur noch schwer zu erkennen war.

Johann machte noch eine kleine Excursion ins Unterholz, musste dann aber einsehen

dass nur auf dem Trail ein Weiterkommen möglich war.

Der Trail hatte ein paar recht enge Stellen mit steilen Hängen und die teilweise nassen

Wurzeln machten das Befahren auch nicht unbedingt einfacher. Dennoch ein super Trail

den man eben idealerweise bei trockener Witterung in Angriff nimmt.

Am Ende des Trails haben wir dann durchs Isenburger Tal die Betraer Höhen erklommen.

Spätestens jetzt hatte sich jede Illusion, sauber zu Hause anzukommen zerschlagen.

Hier dürfte  wohl jedem schnell klar gewesen sein, dass nach dieser Tour sowohl

Fahrer als auch Material eine gründliche Reinigung notwendig hätten.

Um so unbeschwerter verlief die restliche Tour.

"Sind die Klamotten erst mal ruiniert, fährt sichs völlig ungeniert!"

 

Wir sind dann über den "bodenlosen See" nach Dettensee und von dort über

Dommelsberg und das "Schloß Hohenmühringen" zurück ins Eyachtal um nach

Bad Imnau zurück zu fahren.

Insgesammt eine wirklich schöne Tour, die wenn man den Singletrail umfährt,

sich durchaus auch für ambitionierte Einsteiger eignet.

Die grüne Linie stellt die Umfahrung des Singletrail dar.

 

Unter nachfolgendem Link steht die Tour zum download zur Verfügung.

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
27.2 km 02:14:02 12.2 km/h 1317 20.66 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
149 m 404 m 553 m 527 m 544 m

Unter nachfolgendem Link steht die Tour für Einsteiger ohne den Singletrail

zum download zur Verfügung.

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
21 km n/a n/a km/h 1132 18.58 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
n/a m n/a m n/a m n/a m n/a m