Kettenverschleiß

Prüfintervalle

Folgende Prüfintervalle würde ich empfehlen: Mountainbike ca. alle 1000 km bei starker Belastung. Wenn man eine verschlissene Kette zu lange fährt riskiert man Folgeschäden am Kettenblatt und der Kassette, was teuer werden kann.
Den Kettenverschleiß kann man z.B. mit einer Kettenlehre (Caliber) von Rohloff überprüfen.
Es gibt zwei Messbereiche:
für Stahlritzel benutzt man die Messseite 0,1 mm und für ALU-Ritzel benutzt man die Messseite 0,075 mm um den Verschleiß zu prüfen.
Kette ist in Ordnung

Die Lehre (Caliber) auf  die Kette setzen.
Bei einer neuen Kette passt die Lehre gerade so mit der Spitze auf das Kettenglied, wie es auf der Abbildung zu sehen ist.
Kette ist verschliessen

Die Lehre (Caliber) auf  die Kette setzen.
Je größer der Verschleiß ist, desto tiefer taucht die Prüflehre ein, wie es auf der Abbildung zu sehen ist.